Hühnersuppe bei Erkältung – Was Oma schon immer wußte und ahnte

Eine warme Hühnersuppe und schon geht es Dir besser!
So lautet in der Regel der Ratschlag bei Erkältungen.

Wir haben es schon immer geahnt, das dieses “Hausmittel” als schnelle Hilfe bei Erkältungen gut tut.
1993 veröffentlichte Stephen Rennard (Forscher an der University of Nebraska Medical Center) seine Forschungsarbeit über die Vorteile der Hühnersuppe.

Als Professor der Medizin in der Lungen-und Intensivmedizin Sektion am UNMC fragte er sich, welche Wirkstoffe in der Hühnersuppe wohl entzündungshemmend sein könnten, da seine Frau seit Jahren bei Erkältungen in der Familie Hühnersuppe kochte.
Er wollte herausfinden, welche Stoffe für eine entzündungshemmende Wirkung verantwortlich sein könnten. Erkältungen sind Entzündungen der oberen Atemwege. Wenn also Hühnersuppe Erkältungssymtome lindern und reduzieren kann, welcher Ablauf findet statt?

Erstaunlicherweise wurde als Ergebnis der Studie kein Einzelwirkstoff gefunden.

Die Studie fand in der Kombination Hühnersuppe mit Gemüse eine Reihe von Substanzen, die im Zusammenspiel positive medizinische Auswirkungen haben könnten und dadurch zu einer Milderung der symptomatischen Infektionen der oberen Atemwege führen könnten.
(Die Studienergebnisse können Sie unter Chickensoup nachlesen.)

Loading...



In der Studie wurde das “Familienrezept” der Renards verwendet.
Dies ist das Rezept der erprobten Hühnersuppe als Hausmittel:
1 Suppenhuhn (5 – bis 6-Pfund) oder Brathuhn
1 Packung Hähnchenflügel
3 große Zwiebeln
1 große Süßkartoffel
3 Pastinaken
2 Rüben
11 bis 12 große Karotten
5 bis 6 Stängel Sellerie
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer nach GeschmackDie Zubereitung:

Das Huhn wird gereinigt und in einen Topf mit kaltem Wasser aufgesetzt. (Das Huhn sollte mit Wasser bedeckt sein)
Dann das Wasser zum Kochen bringen und die Hähnchenflügel, Zwiebeln, Süßkartoffel, Rüben und Patinaken und Karotten dazugegeben.
Für ca. 1 1/2 Stunden kochen und dabei das Fett abseihen.
Dann die Petersilie und den Sellerie hinzufügen und weitere 45 Minuten köcheln lassen.
Dann das Huhn entfernen und gesondert verwerten. Das Gemüse in der Suppe entweder pürieren oder im Mixer zerkleinern. Beide Varianten sind in der Studie angewandt worden.

Ob Sie das Hühnerfleisch mit in die Suppe tun, die Suppe mit Reis, Nudeln, Eierstich oder Ingwer zubereiten bleibt selbstverständlich jedem selbst überlassen.

Unser Tipp:

Hühnersuppe lässt sich gut einfrieren und so hat man im Bedarfsfall schnell eine Hühnersuppe zubreitet.
Wenn die Zeit zum selber kochen nicht vorhanden ist, fertige Hühnersuppen sind natürlich auch erlaubt!!

Wir wünschen Ihnen guten Appetit und gute Besserung!

Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top