diese 7 signale gibt dir dein körper, wenn du zu wenig wasser trinkst.

Jeder Körper benötigt ausreichend Wasser. Wasser ist der Quell allen Lebens. Wasser in seiner reinsten Form, versorgt den Körper mit Feuchtigkeit und führt Abfallstoffe ab.

Darum sollte man dafür sorgen, mindestens 2 Liter Wasser am Tag zu trinken. Und hiermit ist wirklich pures Wasser gemeint. Also keine Erfrischungsgetränke (da ist zu viel Zucker drin) oder Kaffee. Zu viel Kaffee ist schädlich, denn zu viel Koffein trocknet die Haut aus. Wie erkennt man aber nun, ob man einen Feuchtigkeitsmangel hat? Die Signale lassen sich anhand der folgenden 7 Punkte leicht erkennen:

  1. Frequenz der WC-Besuche

Ein Mensch geht am Tag im Schnitt 6 bis 7 mal zur Toilette. Wenn man nur 2 bis 3 Mal am Tag muss, sollte man mehr trinken. Zu geringe Wasseraufnahme kann zu einer verminderten Abfuhr von Abfallstoffen führen. Und das kann zu Nierenproblemen führen. Man hilft seinem Körper damit, indem man mehr trinkt.

  1. Trockene Haut

Bei zu geringer Wasseraufnahme, fühlt sich die Haut trocken an. Sie sieht dann auch stumpf und matt aus. Um eine schöne glatte Haut zu bekommen, muss man den Körper mit genügend Feuchtigkeit versorgen. Jede Stunde ein Glas Wasser trinken, ist die beste Schönheitsmedizin.

  1. Kopfschmerzen

Ein weiteres Anzeichen für Austrocknung können ständige Kopfschmerzen sein. Wie erkennt man aber, dass die Kopfschmerzen von Wassermangel ausgelöst werden? Du wirst feststellen, dass Bewegung die Kopfschmerzen verschlimmert. Wenn man nach unten schaut, fühlt man sofort Übelkeit aufsteigen. Diese Art der Kopfschmerzen entstehen durch einen Feuchtigkeitsmangel im Körper. Wenn man diese Signale erkennt, sollte man ein Glas Wasser langsam austrinken. Schon nach 10 Minuten wird man sich wieder besser fühlen.

Loading...

  1. Trockener Mund

Bestimmte Medikamente können ein trockenes Gefühl im Mund auslösen. Wenn man aber keine Medikamente einnimmt, ist ein trockener Mund ein Hinweis auf einen Feuchtigkeitsmangel. Dann sollte man schnell etwas Wasser trinken. Ein trockener Mund kann zu Schäden im Mundraum führen, darum am besten immer eine Flasche Wasser griffbereit haben.

  1. Farbe des Urins

Wenn der Urin dunkel gefärbt ist, weist dies auf zu wenig Feuchtigkeit im Körper hin. Ist der Urin richtig braun, ist dies sehr bedenklich. Dann ist die Austrocknung schon sehr weit fortgeschritten. E dunkler der Urin, desto stärker ist die Austrocknung. Wenn man einen dunklen Urin feststellt, sollte man für extra Wasseraufnahme sorgen.

  1. Hungergefühl

Man sollte Durst nicht mit Hunger verwechseln. Wenn man sich hungrig fühlt, neigt man schnell dazu irgendetwas Ungesundes zu sich zu nehmen. Etwas Süßes, eine Tüte Chips oder ein Stück Käse oder Wurst. Aber oft kann schon ein Glas Wasser das ganze Hungergefühl ausschalten. Auch sehr gut, wenn man ein bisschen abnehmen möchte.

  1. Schwindelgefühl

Kennst du das Gefühl nach einer großen Anstrengung? Man hat gerade 10 Kilometer gejoggt und auf einmal beginnt sich alles zu drehen. Wenn man dieses Gefühl auch ohne körperliche Anstrengung erfährt, kann es ein Anzeichen für Austrocknung sein. Man sollte dann langsam einige Schlucke Wasser trinken und das Schwindelgefühl wird vergehen.

TEILE diese wichtigen Signale deines Körpers mit deinen Freunden!

Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top