Leckere Kürbissuppen – Kürbisrezepte

Nachdem in Leckere Kürbisrezepte Teil 1 bereits ein paar interessante Kürbisrezepte vorgestellt wurden, soll sich in diesem Artikel alles um einige Variationen der beliebten Kürbissuppe drehen. Der Kürbis ist eines der vielseitigsten Gemüse, die es gibt. Vor allem im Herbst gehört er unbedingt mit auf die Speisekarte. Ob als Suppe, Gemüsebeilage oder Kuchenzutat – der Kürbis setzt das i-Tüpfelchen auf jedes Gericht.

Kürbis – Gesundes Gemüse mit wertvollen Inhaltsstoffen

Der Kürbis zeichnet sich durch ein dezentes Aroma aus. Deshalb lässt er sich besonders gut mit sehr kräftigen Gewürzen wie zum Beispiel Ingwer und Curry zubereiten. Wer eher die süßen Kürbisgerichte bevorzugt, kann diese auch mit einem kleinen Schuss Likör veredeln. Mit gerade mal 21 Kalorien auf 100 GrammFruchtfleisch ist der Kürbis ein sehr kalorienarmes Gemüse. Obwohl der Wassergehalt bei etwa 90 Prozent liegt, bringt der Kürbis jede Menge wichtiger Inhaltsstoffe mit. Beta-Karotin, Calcium, Eisen, Vitamin B und C und ein hoher Kohlenhydrat- und Eiweißgehalt machen die Gemüsefrucht zu einem wichtigen Nährstofflieferanten.

Doch nun genug zu den Fakten. Jetzt soll die Kürbissuppe endlich im Mittelpunkt stehen. In den vergangenen Tagen konnte ich einige interessante Rezepte zusammen tragen, die ich an dieser Stelle gerne weiter geben werde.

Hokkaido-Kürbissuppe – blitzschnell fertig

Für diese spezielle Kürbissuppe braucht niemand viel Zeit einzuplanen. Sie ist im Handumdrehen fertig.

Einkaufsliste:
½ Kilo Hokkaido
125 ml Sahne (süß)
0,6 Liter Gemüsebrühe (um ein wenig zu variieren, kann auch mal Fleischbrühe genommen werden)
40 Gramm Butterstückchen (am besten direkt aus dem Kühlschrank)
1 EL Tomatenmark
2 EL Zucker
Salz und Pfeffer

Zuerst wird der Kürbis gewaschen, geputzt und in kleine Stückchen geschnitten. Dann muss der Zucker ein wenig karamellisieren. Dabei solltet ihr unbedingt darauf achten, dass der Zucker nicht zu braun wird. Jetzt kommen die Kürbisstückchen mit etwas Butter dazu und werden ganz kurz angeschwitzt (<1 Min.). Auch das Tomatenmark kann jetzt dazugegeben werden. Das Ganze wird dann nochmals <1 Min. angeschwitzt. Nun ist es Zeit für die Gemüsebrühe. Mit der Brühe wird jetzt abgelöscht. Anschließend soll alles bei niedriger Hitze etwa 20 Minuten vor sich hin köcheln. Danach wird das Gemüse püriert. Ist das erledigt, kann die Sahne dazugegeben werden. Jetzt nur noch einmal aufkochen, die Butterstückchen zugeben und nochmals pürieren. Die Suppe ist nun so gut wie fertig. Sie wird noch mit etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt und kann sofort serviert werden. Wer es mag, kann auch gern noch einen kleinen Schuss Essig dazugeben.

Kürbiscremesuppe

Auch diese Kürbissuppe ist blitzschnell fertig und erfordert keine riesigen Talente und Fähigkeiten. Einfachstes Küchen-Know-how reicht völlig aus.

Einkaufsliste für 2-3 Portionen:
Ca. 1 Kilo Muskatkürbis
1 Knoblauchzehe
1 Möhre
½ Zwiebel
¼ l Gemüsebrühe
2 EL Sahne
etwas Weißwein
Salz, Pfeffer, Petersilie

Zuerst wird das Gemüse gewaschen, geputzt und klein geschnitten. Dann wird es im Topf oder in einer großen Pfanne in Butter leicht angeschwitzt. Salz, Pfeffer und Weißwein können dann dazu gegeben werden. Nach einer Weile können dann auch die Gemüsebrühe und die Sahne mit in den Topf. Jetzt sollte das Ganze etwa eine halbe Stunde köcheln, damit anschließend püriert werden kann. Ist die Suppe dann noch zu dickflüssig, hilft die Zugabe von etwas Wasser. Zu guter Letzt wird alles noch einmal abgeschmeckt und kann dann mit etwas Petersilie hübsch angerichtet und serviert werden.

Kürbissuppe mit Ingwer

Damit noch ein bisschen mehr Abwechslung in die „Kürbis-Suppenküche“ kommt, gibt es hier noch ein ganz besonderes Rezept mit Ingwer. Aber keine Angst! Auch diese Suppe ist ganz einfach zuzubereiten.

Einkaufsliste:
1 Kilo Hokkaido
1 kleines Stückchen Ingwer
1 mittelgroße Kartoffel
1 Chilischote
1 Liter Gemüsebrühe
40 Gramm Butter
200 Gramm Sahne
1-2 TL Zitrone
Salz und Pfeffer
Kürbiskerne zum Garnieren

Wie immer wird das Gemüse zuerst gewaschen, geputzt und gewürfelt. Die Chilischote muss entkernt und ganz klein geschnitten werden. Jetzt kann die Butter in einem großen Topf zerlassen werden. Anschließend wird das gesamte Gemüse darin angedünstet. Nun kann die Gemüsebrühe zugegeben und mit Salz und Pfeffer gewürzt werden. Dann sollte alles mindestens 15 Minuten gar kochen. Ist das Gemüse weich gekocht, kommen Zitronensaft und Sahne dazu. Alles wird fein püriert und nochmals abgeschmeckt. Wenn alles schmeckt, wird die Kürbissuppe mit den Kürbiskernen schön angerichtet und serviert.

Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top