Natürliche Hausmittel gegen gelbe Zähne

Gelbe Zähne sind ein weit verbreitetes Problem. Der übermäßige Konsum von Tee, Kaffee, Tabak und Zigaretten, erbliche Faktoren und eine schlechte Mundhygiene gehören zu den häufigsten Ursachen gelber Zähne. Aber auch hohe Dosen Antibiotika, Infektionen und Stoffwechselstörungen können die Zähne gelb verfärben.

Es gibt einige einfache Hausmittel, welche die Zähne auf natürliche Weise erhellen und den Gelbstich entfernen.

Kokosöl

Kokosöl gehört zu den beeindruckendsten Hausmitteln gegen gelbe Zähne. Es tötet dank antibakterieller Eigenschaften Schaden verursachende Bakterien im Mund ab und hilft, Zahnfleischerkrankungen zu reduzieren. Bei regelmäßiger Anwendung erhellt Kokosöl auch die Zähne und sorgt für ein glänzendes und strahlendes Lächeln.

Einfach morgens auf nüchternem Magen 1 Esslöffel Kokosöl in den Mund nehmen, schmelzen lassen und für 10-15 Minuten im Mund hin- und herspülen. Das Öl danach ausspucken, den Mund mit warmem Wasser ausspülen und die Zähne wie gewohnt putzen. Die Anwendung mindestens 20 Tage hintereinander wiederholen.

Orangenschale

Orangenschalen helfen bei regelmäßiger Anwendung, den Gelbstich der Zähne zu reduzieren. Der Calcium- und Vitamin-C-Gehalt in der Orangenschale bekämpft gleichzeitig die im Mund vorhandenen Mikroorganismen.

Einfach jeden Abend die Zähne mit einer Orangenschale einreiben und die Anwendung mehrere Wochen hintereinander wiederholen, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen.

Falls keine frische Orangenschale zur Hand ist, kann auch getrocknetes Orangenpulver verwendet werden.

Erdbeeren

Erdbeeren enthalten besondere Eigenschaften, die sehr vorteilhaft bei gelben Zähnen sind. Sie helfen, die Zähne zu erhellen und den Gelbstich zu reduzieren.

Einfach 4 Erdbeeren zu einer Paste zermatschen und die Paste sanft auf die Zähne reiben. 3 Minuten einwirken lassen und danach ausspucken und den Mund spülen. Die Anwendung 2 Mal täglich für mehrere Wochen wiederholen.

Loading...

Zusätzlich können frische Erdbeeren in die Ernährung integriert werden. Durch das Kauen auf den Erdbeeren werden die Zähne gereinigt und der Körper mit wertvollen Nährstoffen versorgt.

Indisches Basilikum

Indisches Basilikum schützt die Zähne vor verschiedenen Zahnfleischerkrankungen. Es hilft gegen Probleme wie Zahnfleischschwund, einer fortgeschrittenen Form der Parodontitis und hilft, die Zähne zu erhellen.

Einfach ein paar Blätter indisches Basilikum für ein paar Stunden in die Sonne legen. Wenn die Blätter trocken sind, diese zu einem feinen Pulver zermahlen und zur Zahnpasta dazugeben. Die Zähne damit wie gewohnt putzen.

Backpulver

Backpulver hilft besonders gut gegen gelbe Zähne. Es wirkt als natürliches Bleichmittel, hilft Plaque-Ablagerungen zu entfernen und wirkt gegen Karies verursachende Bakterien im Mund.

Für die Anwendung vom Backpulver: ¼ Teelöffel Backpulver mit etwas Zahnpasta vermischen und die Zähne damit wie gewohnt putzen. Den Mund anschließend mit warmem Wasser ausspülen. Die Anwendung höchstes 1 Mal pro Woche wiederholen.

Wichtiger Hinweis: Backpulver sollte nur gelegentlich verwendet werden, um die Zähne zu erhellen. Eine übermäßige Verwendung von Backpulver kann den natürlichen Zahnschmelz der Zähne beschädigen.

Äpfel

Ein knackiger Apfel hat eine ähnliche Wirkung wie eine Zahnbürste. Er schrubbt die Zähne und erhellt sie dank spezieller Inhaltsstoffe.

Der regelmäßige Verzehr von 1 bis 2 Äpfel am Tag hilft, den Gelbstich auf den Zähnen loszuwerden. Die Äpfel sollten dabei gründlich gekaut werden, damit das ballaststoffreiche Fruchtfleisch genügend Zeit hat, um die Zähne zu reinigen.

Auch andere knackige Lebensmittel, wie Karotten, Gurken und Brokkoli helfen, die Zähne zu erhellen.

Durch diese einfachen Hausmittel lassen sich die Zähne auf natürliche Weise erhellen. Indem wir 1 oder 2 der Hausmittel gezielt in unseren Alltag integrieren, wird das Lächeln Tag für Tag glänzender und strahlender.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/customer/www/gesundheitsos.com/public_html/wp-content/themes/flex-mag-edit/single.php on line 230
Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top