Stillzeit: Kohlwickel helfen bei Schwellungen und Schmerzen der Brust

Nach der Geburt eines Kindes leiden viele Frauen unter Schwellungen und Schmerzen der Brust. Zusätzlich zu einem Spannungsfefühl in den Brüsten fühlen sich diese hart und schwer an. Die Schwellungen, die durch eine vermehrte Durchblutung und Ansammlungen von Lymphflüssigkeit im Brustgewebe verursacht werden, können sich bis zu den Achseln ausdehnen. Häufig gehen die Brustschmerzen sogar mit erhöhter Temperatur einher. In den meisten Fällen handelt es sich um eine vorübergehende Erscheinung. Die Ursache für Schmerzen und Spannungszustände in den Brüsten ist der Milcheinschuss in den Tagen nach der Geburt. Nur in einigen Fällen kommt es anschließend zu einer Brustentzündung, die sofort behandelt werden muss. Gegen unangenehme Schwellungen und Schmerzen in der Brust helfen bewährte Hausmittel, wie der Kohlwickel. Ein vorübergehendes Abstillen ist dabei weder notwendig noch empfehlenswert. Dies würde den Körper zusätzlich belasten und dem Säugling schaden.

Der Kohlwickel

Kohlwickel haben sich als natürliche Heilmittel zur Linderung unterschiedlichster Beschwerden bewährt. Die Heilwirkung des Kohls war bereits den Menschen im antiken Griechenland bekannt. Zur Behandlung von Schwellungen und Brustschmerzen eignen sich vor allem Weißkohl und Wirsing.

Zubereitung

Verwende am besten einen gekühlten frischen Weißkohl, der aus Bioanbau stammt. Neben dem Kohlkopf benötigst du 1 weiches Stillbustier oder 1 Einmal-Netzhöschen sowie ein Kunststoffbrett, eine Glasflasche und ein Messer. Für die Herstellung eines Wickels werden die äußeren großen Blätter des Kohls verwendet. Zunächst müssen die Kohlblätter gewaschen und getrocknet werden. Anschließend entfernst du die dicke Mittelrippe und glättest die Kohlblätter mit einem Fleischklopfer. Du kannst die Blätter auch mit einem Glas so fest rollen, bis Flüssigkeit austritt. Benutze zur Vorbereitung eines Kohlwickels am besten eine geeignete Unterlage, von der die Flüssigkeit nicht aufgenommen wird, also kein Holzbrett.

Anwendung

Sie vorbereiteten feuchten Blätter schichtest du dachziegelartig auf die betroffene Brust und fixierst den Kohlwickel mit dem Netzhöschen. Das Höschen sollte dazu im Schritt aufgeschnitten sein. Darüber trägst du das Stilbustier.

Kohlblätter-Auflagen

Kohlblätter-Auflagen werden von vielen Hebammen bei schmerzhaftem Milcheinschuss oder Milchstau empfohlen.

Loading...

Zubereitung

Bevor du den Kohlwickel auf die Brüste legst, schneidest du mit der Nagelschere in die Mitte der Kohlblätter ein Loch für die Brustwarzen.

Anwedung

Der Kohlwickel kann so lange auf den Brüsten verbleiben, wie es für dich angenehm ist. Spätestens wenn die Kohlblätter welk geworden sind, sich bräunlich färben oder einen deutlichen Kohlgeruch verströmen solltest du den Wickel abnehmen und vor dem nächsten Stillen die Brust abwaschen und gut abtrocknen. Manche Säuglinge haben empfindliche Nasen und wollen aufgrund des Kohlgeruchs sonst nicht trinken. Reinige die Brüste mit warmen Wasser und verzichte dabei auf parfümierte Seifen.

Warum es hilft

Der Kohlwickel hilft auch bei heftigen Schmerzen während des Milcheinschusses und kann sogar bei einer Brustentzündung angewandt werden. Jedes Mal, wenn sich deine Brüste berührungsempfindlich, hart oder prall anfühlen oder gerötet sind, kannst du dir mit einer Kohlauflage Erleichterung verschaffen. Die Inhaltsstoffe des Weißkohls haben einen abschwellenden, kühlenden, entzündungshemmenden und entgiftenden Effekt und wirken auch gegen Pilzinfektionen. Um Schmerzen und Schwellungen der Brüste entgegenzuwirken, solltest du den Kohlwickel stets nach dem Stillen auflegen. Durch die Kohlauflage erwärmt sich die Körpertemperatur und eventuelles Frösteln wird gelindert. Ein Kohlwickel eignet sich auch zur nächtlichen Anwendung und trägt dazu bei, dass du schmerzfrei einschlafen kannst. Der Weißkohl ist gleichzeitig Lebensmittel und Medizin. Ein großer runder Kohl wird von dunkelgrünen Blättern umschlossen. Das lagerfähige Gemüse ist das ganze Jahr über erhältlich. Die im Kohl enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe bestehen aus schwefelhaltigen Verbindungen, die körpereigene Entgiftungsfähigkeiten unterstützen. Einen frischen Weißkohl erkennst du an seinen dunkelgrünen Umblättern, die ein Garant für höchstmögliche Frische sind. Achte beim Kauf darauf, dass der Kohlkopf keine schwarzen Flecken oder Schrammen aufweist. Dies könnte auf Schimmelbefall hinweisen.

Lagerung

Bewahre den frischen Kohlkopf in Frischhaltefolie oder in einer Plastiktüte auf und lege ihn in den Kühlschrank. Verwende keinesfalls Papier zur Aufbewahrung von Weißkohl, da der Kohlkopf sonst schnell welk und unansehnlich wird. Einen Weißkohl kannst du bis zu zwei Wochen im Kühlschrank lagern.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/customer/www/gesundheitsos.com/public_html/wp-content/themes/flex-mag-edit/single.php on line 230
Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top