Sie waren 70 Jahre verheiratet – starben Hand in Hand im Abstand von wenigen Minuten

Norma und Francis Platell waren über 70 Jahre verheiratet und auch in den letzten Momenten ihres Lebens unzertrennlich miteinander verbunden. Sie starben Hand in Hand – im Abstand von wenigen Minuten.

Ein beeindruckendes Foto der letzten Minuten des Paares hat weltweit viele Menschen bewegt. Jetzt erzählt ihre Tochter Amanda Platell die Liebesgeschichte dieser Seelenverwandten, die ihr Leben auf eine der schönsten Art und Weise beendet haben.

Norma und Francis Platell lernten sich als Teenager kennen und heirateten, als er 22 und sie 20 Jahre alt waren. Von diesem Tag an waren die beiden unzertrennlich und wurden im Laufe des Lebens Eltern von drei Kindern. Jetzt erzählt ihre Tochter die faszinierende und schöne Geschichte des Paares gegenüber der Daily Mail – ebenso, wie bewegend es manchmal zuging.

Er war nach der Diagnose immer bei ihr

Vor einigen Jahren wurde bei Norma Alzheimer diagnostiziert und Francis musste sich in Australien um sie kümmern. Doch irgendwann ging es nicht mehr und Norma musste in ein Pflegeheim ziehen.

Doch auch dort hörte Francis nie auf, sich um seine Frau zu kümmern. Er besuchte sie täglich und blieb von morgens bis nachmittags bei ihr. Er war immer an ihrer Seite, jeden Tag.

„Meine Mutter ist immer auf den Schultern meines Vaters eingeschlafen“, schreibt Amanda Platell zu dieser schwierigen Zeit.

Im vergangenen Jahr erlitt Francis eine Gehirnblutung und zog in das gleiche Heim wie seine Frau. Für ihn war es aus gesundheitlicher Sicht zwar kompliziert, doch immerhin konnte er so der Liebe seines Lebens 24 Stunden am Tag nahe sein.

Sie machten alles zusammen

Als die in Großbritannien lebende Tochter Amanda dann zu ihren Eltern nach Australien zog, wurde ihr erst bewusst, dass ihre Eltern wirklich alles gemeinsam machten.

Loading...

Vor Weihnachten rutschte Francis in der Dusche aus und verletzte sich schwer. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden und dort stellte man fest, dass sein Oberschenkelknochen gebrochen war. Nach einiger Zeit im Krankenhaus konnte er dann zurück ins Heim gebracht werden, aber sein Gesundheitszustand verschlechterte sich mehr und mehr. Francis war verwirrt, schwach und hatte Sorgen.

An manchen Tagen weigerte er sich sogar zu essen – und seine Frau tat es ihm gleich.

„Meine Mutter sah ihn nur an. Wenn er nicht aß, aß auch sie nicht. Sie machte ihm sein Verhalten nach“, schrieb Amanda in der Daily Mail.

Sie starben Hand in Hand

Am Ende war Franziskus so schwach, dass er ins Koma fiel. Als eine Krankenschwester am 6. Januar 2019 zu ihm ans Bett kam, sah sie, dass Francis kaum noch Kraft hatte.

Seine Tochter Amanda schrieb zu diesen letzten Stunden:

„Meine Mama atmete schwer ein und aus und mein Vater machte sich große Sorgen. Als die Krankenschwester einige Minuten später zurück kam, waren beide tot. Sie schliefen beide friedlich, ganz so, wie sie es sich gewünscht hatten.“

Norma und Francis starben im Abstand von nur wenigen Minuten – vielleicht sogar Sekunden. Es ist sehr ungewöhnlich und besonders, wenn man dabei noch bedenkt, dass die Ärzte zuvor gesagt hatten, dass Norma nur noch wenige Monate zu leben hatte.

Das Paar wurde auch zusammen beerdigt, wie sie es sich gewünscht hatten. Norma rechts und Francis links.

Was für eine schöne und bewegende Geschichte! Es muss wunderschön sein, neben der Liebe seines Lebens aus der Welt zu scheiden – genauso hatten es sich die beiden gewünscht.

Teile diesen Artikel mit deinen Liebsten, damit sie auch von dieser schönen und besonderen Liebesgeschichte erfahren.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/customer/www/gesundheitsos.com/public_html/wp-content/themes/flex-mag-edit/single.php on line 230
Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top