Dieses Getränk hilft dabei deine Verdauung zu fördern

Wenn Du unter Verdauungsbeschwerden leidest, kannst Du dir mit einem kleinen Drink aus Hafer, Apfel und Papaya zur Linderung verhelfen. Der verdauungsfördernde Drink kann gleich mehreren Verdauungsbeschwerden effektiv vorbeugen und hilft dir den Darmtransit auf natürlichste Art und Weise zu regulieren. Apfel, Papaya und Hafer bringen den Säure-Basen-Haushalt wieder in Gleichgewicht und helfen dir bei Blähungen und Sodbrennen. Auch gegen Durchfall und Verstopfung kann das beliebte Getränk helfen. Wenn Du also etwas gegen das Problem unternehmen möchtest, solltest Du dem Drink eine Chance geben! Die meisten Verdauungsprobleme sind Folge einer falschen, unausgeglichenen Ernährung.

Daneben können auch psychische Faktoren eine große Rolle spielen und unseren Darm, die Leber und den Magen beeinflussen. Zudem kommt noch dazu, dass nicht jedes Lebensmittel auch für jede Person geeignet ist, mag es auch noch so gesund sein. Wer bereits unter Verdauungsproblemen leidet, sollte auf eine vielseitige, gesunde Ernährung setzen und auf Lebensmittel verzichten, die nicht so gut vertragen werden.

Die Zutaten deines verdauungsförderndes Getränkes sind:

Papaya

Die Papaya-Frucht ist besonders reich an Zucker, Beta-Carotin und Ballaststoffen, die für ihre typisch orangene Farbe verantwortlich gemacht werden kann. Sie ist reich an Vitamin A, B und C und kann mit ihrer saftig, weichen Frucht für Freude sorgen. Besonders wichtig zu wissen ist, dass die Papaya das Enzym „Papain“ enthält, das bekannt für seine verdauungsfördernde Eigenschaften ist. Die Frucht wirkt daher entzündungshemmend und kann Schmerzen im Verdauungstrakt lindern. Zudem fördert sie die Verdauung von besonders proteinreicher Lebensmitteln und reduziert die Magensäure zugleich. Die gemahlenen Kerne der Frucht sind besonders wirksam gegen Darmparasiten.

Apfel

Das heimische Obst ist nicht nur besonders lecker, sondern bietet auch für die Gesundheit viele Vorteile. Die Frucht stimuliert dabei die Produktion der Verdauungssäfte und kann daher bei Geschwüren und Gastritis hilfreich sein. Das Pektin, das im Apfel enthalten ist, kann bei Durchfall und Verstopfung hilfreich sein. Auch bei einem Reizdarm sind Äpfel daher sehr zu empfehlen. Außerdem wirkt der Apfel basenbildend und kann sogar bei einem schlechtem Atem helfen. Für die Leber- und Gallenblasengesundheit ist die Apfelsäure ebenfalls hilfreich.

Loading...

Hafer 

Auch bei uns zählt Hafer zu den beliebtesten Getreidesorten. Er beinhaltet viele wichtige Wirkstoffe und zeichnet sich vor allem durch seine Vielzahl an Mineralien, Vitamine und Ballaststoffen sowie Schleimstoffe aus. Die Schleimstoffe siehst Du, wenn Du den Hafer einweichst. Besonders bei Colitis und Gastritis sind sie nützlich, denn sie schützen deinen Verdauungstrakt. Auch die Leberfunktion wird durch Hafer stimuliert, da er die Lecithin-Produktion fördert. Zudem ist das Lebensmittel sehr sättigend. Behandelt werden vor allem Verstopfungen mit ihm. Wichtig zu erwähnen ist außerdem, dass Hafer das Nervensystem reguliert. Besonders für nervöse Patienten, deren Magenprobleme psychischer Ursache sind, kann Hafer daher sehr hilfreich sein.

Für deinen Papaya-, Apfel- und Hafer-Drink  benötigst du:

  • 1 Papaya-Scheibe
  • 1 Apfel
  • 2 EL Hafer1 Glas Wasser
  • Honig zum Süßen

Die Zubereitung ist denkbar einfach und schnell durchzuführen.

Bereits am Vortag bzw. Abend vor der Zubereitung solltest Du die Haferflocken in Wasser einweichen. Püriere die eingeweichten Flocken am nächsten Morgen mit einem Standmixer und dem Wasser zusammen mit der Papaya und dem Apfel (inklusive Schale).
Wenn Du willst, kannst Du auch einige Papaya-Kerne hinzufügen, nimm jedoch nicht mehr als zehn Stück! Füge mehr oder weniger Wasser hinzu, je nachdem wie dick- oder dünnflüssig Du das Getränk haben möchtest! Nach Wunsch kannst Du die Mischung am Ende noch mit etwas Honig süßen.

Unser Fazit:

Wenn auch Du etwas für dich und deine Verdauung tun möchtest, solltest Du vor allem auf eine gesunde Ernährung achten. Verdauungsprobleme kommen in der heutigen Zeit auch sehr oft aufgrund von Stress zustande. Mit ein paar Tipps und Tricks und einer ausgewogenen, vielseitigen Ernährung, kannst auch Du schnell etwas gegen Blähungen, Sodbrennen, Durchfall und Verstopfung unternehmen und dich wieder rundum wohler und glücklicher fühlen. Ein gesunder Körper beginnt mit einem gesunden Darm. Ein gesunder Darm beginnt wiederum mit einer gesunden Ernährung und dem Verzehr der richtigen Lebensmittel. Auf Produkte, die nicht gut vertragen werden, solltest Du in jedem Fall verzichten!


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/customer/www/gesundheitsos.com/public_html/wp-content/themes/flex-mag-edit/single.php on line 230
Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top