14 unerwartet geniale Anwendungen für Tigerbalsam, die Ihnen das Leben erleichtern werden

Fernöstliche Heilkunst wird hierzulande als geradezu mythisch angesehen. Eines der bekanntesten Wundermittel, das die ganze Welt erobert hat, ist Tigerbalsam.

Die Wunderpaste sollte in keinem gut sortierten Medizinschrank fehlen – und wer den stechenden Geruch einmal in der Nase hatte, wird sich für immer daran erinnern.

Vielleicht liegt das auch daran, dass man den Geruch nach einer Weile mit der Linderung seiner Schmerzen verbindet. Bei Muskelbeschwerden ist Tigerbalsam beispielsweise besonders effektiv.

Doch die Wunderpaste hat noch sehr viel mehr zu bieten als das: Hier sind 14 Gründe, warum Sie immer eine Dose Tigerbalsam Hause haben sollten!

Was ist Tigerbalsam?

Tigebalsam lindert schon seit dem vorletzten Jahrhundert Schmerzen. Es wurde erstmals 1870 von dem burmesisch-chinesischen Botaniker Aw Chu Kin hergestellt. Er benannte es nach seinem Sohn Aw Boow Haw, dessen Name übersetzt Tiger bedeutet.

Was steckt in Tigerbalsam?

Trägeröle, Minzöl, Kajeputöl, Kampfer, Menthol und Nelkenknospenöl.

Bei welchen Beschwerden hilft Tigerbalsam?

1. Hilfe bei Insektenstichen

Die Mücken haben Sie heimgesucht? Kein Problem. Reiben Sie Tigerbalsam auf die betroffene Hautstelle, um den Juckreiz zu lindern.

Achten Sie darauf, nicht zu viel zu kratzen, bevor die Salbe aufgetragen wird. Der Balsam wird die Symptome schon bald lindern.

2. Schutz gegen Mücken und andere Insekten

Möchten Sie an warmen Sommerabenden Mücken und andere lästige Insekten loswerden, bevor die Biester Sie völlig zerstechen? Dann lassen Sie einfach ein Glas Tigerbalsam mit geöffnetem Deckel draußen stehen.

Tigerbalsam hat einen sehr stechenden Geruch, den Insekten anscheinend nicht ausstehen können.

3. Gegen Schwitzen

Schwitzen Sie zu viel? Kein Problem. Tragen Sie etwas Tigerbalsam auf die Bereiche unter Ihren Achseln auf. Das Menthol in der Salbe hilft, den Geruch zu neutralisieren … Adieu, Körpergeruch!

4. Linderung von Gelenkschmerzen

Eine skandinavische Studie aus dem Jahr 2007 zeigte, dass die Anwendung von Tigerbalsam den Blutfluss ankurbeln kann.

Schmerzen die Gelenke nach einem langen, anstrengenden Tag? Massieren Sie die magische Paste in die betroffenen Bereiche ein, und Sie werden schon bald einen Unterschied feststellen.

5. Flecken entfernen

Sie haben sich die Hände schmutzig gemacht, etwa mit Farbe, und haben nun Probleme damit, sie wieder sauber zu bekommen?

Wischen Sie etwas Tigerbalsam auf die Flecken und reiben Sie die Stelle dann mit einem Tuch wieder sauber.

Loading...

6. Schutz von Möbeln

Haben Sie Probleme mit Haustieren, die auf Ihren schönen Holzmöbeln herumkauen? Schmieren Sie etwas Tigerbalsam auf die betroffenen Stellen und der Geruch wird Tiere davon abhalten, ihre Schnauze auch nur in die Nähe davon zu stecken.

7. Wirkt bei Halsschmerzen

Halsschmerzen machen jeden Schluck zur Hölle – und schlucken müssen wir den ganzen Tag. Gut, dass auch hier Tigerbalsam eine Hilfe sein kann.

Reiben Sie die Wunderpaste an die Außenseite des Halses auf die oberen Brust. Es könnte dabei helfen, Ihre Schmerzen zu lindern und Ihre Atemwege freizumachen.

8. Loswerden von Erkältungen

Auch bei Erkältungen, ob mit oder ohne Halsschmerzen, hilft Tigerbalsam.

Wegen des Menthols in der Paste kann das Auftragen einer dünnen Schicht auf die Oberlippe Ihre Atemwege frei machen, wenn Sie Schwierigkeiten beim Atmen haben. Passen Sie aber auf, dass kein Balsam in die Nasenlöcher kommt!

9. Lindert Kopfschmerzen

Tigerbalsam lindert Kopfschmerzen.

Reiben Sie die Salbe auf die Stirn und passen Sie gut auf, dass Sie nichts ins Auge bekommen – dann könnten Sie Ihre Kopfschmerzen zwar auch loswerden, aber nur, weil der stechende Schmerz in den Augen alles andere überwiegt.

10. Für schmerzende Füße

Unsere Füße tragen uns durch die Welt, deshalb sollten wir uns besonders gut um sie kümmern.

Tigerbalsam kann dabei helfen, die Durchblutung zu fördern, und als Schmerzmittel dienen.

11. Wärmt kalte Füße

Kalte Füße?  Kein Problem für Tigerbalsam. Er kann dabei helfen, die Blutzufuhr in die Extremitäten zu stärken.

12. Hilft bei Übelkeit

Wird Ihnen auf Reisen öfter mal schlecht? Dann sollten Sie immer ein Gläschen Tigerbalsam dabei haben. Es klingt seltsam, doch manchmal kann ausgerechnet der starke Geruch der Wunderpaste Übelkeit bändigen.

13. Stinkende Kleidung

Wenn Ihnen aus dem Schrank oder Ihrer Kommode ein übler Geruch entgegenkommt, geben Sie etwas Tigerbalsam hinein, um für einen besseren Duft zu sorgen.

14. Bekämpfung von Magenschmerzen

Leiden Sie an Bauchschmerzen? Tigerbalsam, der die Blutzirkulation erhöht und ein Gefühl von Wärme vermittelt, kann angenehm und beruhigend wirken, wenn Sie die schmerzenden Stellen damit einreiben.

Dass Tigerbalsam gut tut, wussten Sie wahrscheinlich bereits, aber dass es so viele Anwendungen für die Wunderpaste gibt, dürfte selbst die bereits Bekehrten überraschen.

Natürlich gibt es andere Marken und Produkte, die ähnliche Effekte versprechen! Finden Sie die Salbe, die bei Ihnen am Besten wirkt.

Teilen Sie diese Tipps, damit auch Ihre Freunde erfahren, welche Beschwerden man mit Tigerbalsam lindern kann!


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/customer/www/gesundheitsos.com/public_html/wp-content/themes/flex-mag-edit/single.php on line 230
Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top