Wie du deine Leber, die Bauchspeicheldrüse und die Nieren reinigst

Während in der klassischen Schulmedizin der Ausdruck Entgiftung oder auch Entschlackung nicht mehr üblich ist, so finden sich diese Begriffe in der alternativen Heilmedizin nach wie vor und werden gebraucht. Bei einer Entgiftung im klassischen Sinne sollten möglichst Gifte langsam und sicher aus dem Körper befördert werden, damit der Organismus nicht mit den freiwerdenden Substanzen überlastet oder gar geschädigt wird. Besonders wichtig ist der Abtransport im Bereich der Leber, Nieren und Bauchspeicheldrüse, denn eine Behinderung in diesen Organen lässt die Konzentration von Toxinen deutlich ansteigen. Zur Umwandlung fettlöslicher Gifte wandelt zum Beispiel die Leber diese in wasserlösliche Substanzen um, oder reichert diese mit Gallenflüssigkeit an, damit sie gebunden werden und schlussendlich über den Stuhl ausgeschieden werden können.

Umso wichtiger ist es die Funktion der inneren Organe zu unterstützen, in dem man diese von Zeit zur Zeit reinigt. Das Gute daran ist, das man weder ein Vermögen noch viel Zeit damit verbringen muss ein Heilmittel herzustellen, was die Gesundheit unterstützt. Als besonders gut und hilfreich haben sich Koriander und Petersilie gezeigt.

Koriander und Petersilie

Koriander ist reich an verdauungsfördernden Ölen und wirkt gleichzeitig Appetitanregend. Er hilft bei Reizungen, die durch bestimmte Lebensmittel verursacht werden können und enthält eine Vielzahl an Vitaminen: insbesondere Vitamin A und K aber auch die Vitamine B, C und E. Darüber hinaus enthält Koriander viele Nährstoffe und Mineralien, wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor die bei der Entgiftung des Körpers über den Harn und Schweiß helfen. Korinander wirkt sowohl harntreibend als auch gegen Nierensteine und ist daher bestens bei Nierenproblemen geeignet.

Loading...

Die grünen Blätter der Petersilie sind eine Quelle wertvoller Flavonoide und verleihen dem Kraut außergewöhnliche antioxidative Eigenschaften. Diese Antioxidantien schützen den Körper vor Zellschäden durch Sauerstoffradikale und beugen dadurch viele chronische Krankheiten vor. Der hohe Vitamin-C-Gehalt hilft zusätzlich gegen Entzündungen im Körper und wirkt als natürliches Schmerzmittel bei verschiedenen Formen einer Arthritis. Der hohe Chlorophyllanteil in den Blättern hat eine blutreinigende Wirkung und unterstützt Leber und Nieren bei Entgiftungsprozessen des Körpers. Schlacken- und Giftstoffe können dadurch besser aus dem Körper geleitet und der Körper von innen gereinigt werden.Auch interessant:  Okra bei Diabetes: Wie Okrawasser unterstützend helfen kann

Zur Kombination beider Heilpflanzen nimmst du ½ Tasse gehackten Koriander, ½ Tasse gehackte Petersilie und 300 ml Wasser.

Die Zutaten gibt’s du in eine Pfanne und lässt diese für 10 Minuten kochen. Anschließend nimmst du die Pfanne vom Herd und lässt die Zutaten abkühlen. Das Getränk kannst du täglich konsumieren. Bereits eine Tasse täglich genügt, um Giftstoffe zu beseitigen und den Körper zu reinigen.

Auch ohne beide Zutaten zu kochen und auf die vorgeschlagene Art zu verwenden haben Petersilie und Koriander viele positive Eigenschaften für den Körper und können daher gut auch roh vermehrt in die Ernährung integriert werden.

Um keine weiteren Rezepte und Tipps rund um das Thema Gesundheit zu verpassen, schaut gerne regelmäßig vorbei.

Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top