Rote Bete für die Potenz: Ein natürlicher Booster für dich und deinen Partner

Impotenz beziehungsweise Erektionsbeschwerden können in einer Beziehung zu einer echten Belastung werden. Hierbei wird der Penis des Mannes nicht mehr richtig steif, sodass der Beischlaf nicht mehr ohne Weiteres möglich ist. Um diesen für beide Partner unschönen Zustand zu verbessern, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Konkret geht es um Rote Bete für die Potenz.

Rote Bete hat viele positive Wirkungen auf den menschlichen Körper. So schützt die die Leber und die Galle, reguliert den Blutdruck, sorgt für gute Laune, beschleunigt die Wundheilung, sorgt für frischen Atem, schützt das Herz und die Blutgefäße und reinigt den Darm. Darüber hinaus ist rote Bete ein wahrer Nährstofflieferant und voll mit wichtigen Inhaltsstoffen wie Vitamin B und C, Kalium, Eisen, Zink und Folsäure. Die rote Farbe hat die Knolle vom Batanin, einem natürlichen Farbstoff, der als Lebensmittelfarbe verwendet werden kann. Rote Bete schmeckt eher erdig und wird milder je dünner du sie schneidest.

Aber wie kann nun diese Rübe die Potenz verbessern?

Die Rote Bete wird, genauso wie L-Arginin und L-Citrullin, den sogenannten NO-Boostern zugeordnet, wobei NO für Stickstoffmonoxid steht. Wenn die Rübe regelmäßig verzehrt wird, kann eine bessere, längere und vor allem stärkere Erektion erreicht werden. Denn durch die Einnahme weiten sich die Blutgefäße und der Penis wird wieder besser mit Blut versorgt. Und das ist eine gute Voraussetzung für eine Erektion.

Die Wirkung von Stickstoffmonoxid (NO) ist vergleichbar mit der bekannter Potenzmittel wie zum Beispiel Viagra oder Cialis. Auch diese werden häufig bei einer sogenannten erektilen Dysfunktion eingesetzt, um die Beschwerden zu lindern. Der große Vorteil der Roten Beete ist aber, dass es sich um ein reines Naturprodukt handelt, das keine chemischen Bestandteile enthält und daher auch weniger bis keine Nebenwirkungen erzeugt. Durch die regelmäßige Einnahme der Roten Beete wird ganz automatisch der NO-Spiegel angekurbelt und damit auch die Potenz verbessert.Auch interessant:  Natürliches potenzsteigerndes Mittel selber herstellen – Viagra Alternative

Rote Bete kann als Saft oder in Form von Kapseln eingenommen werden. Letztere eignen sich vor allem für diejenigen, die den Geschmack der gesunden Rübe nicht besonders mögen. Allerdings können beide Varianten schnell vom Körper verwertet werden und die Potenz verbessern. Wer unter Nierensteinen leidet, sollte dagegen auf eine Einnahme verzichten. Gesunde Menschen können täglich ungefähr 250 bis 500 Milliliter Rote Bete-Saft oder zwei Kapseln einnehmen. Da sich der Körper erst einige Tage an die Inhaltsstoffe gewöhnen muss, sollte zunächst mit der geringeren Menge begonnen werden. Zudem wird der Saft am besten nicht auf leeren Magen, sondern nach einer Mahlzeit, getrunken. Wenn die richtige Menge eingenommen wird, wirkt die Rote Bete ungefähr 24 Stunden.

Regelmäßige Einnahme

Wenn Du die Rote Bete regelmäßig einnimmst, kannst du nicht nur von einer besseren, längeren und stärkeren Erektion profitieren. Denn die Rübe enthält viele gesunde Inhaltsstoffe und bietet dir daher noch einige weitere gesundheitliche Vorteile. Unter anderem kann sie dir dabei helfen, deinen Blutdruck zu senken. Dadurch kannst du auf die Einnahme von sogenannten Beta-Blockern oder anderen chemischen Mitteln verzichten.

Um keine weiteren Rezepte und Tipps rund um das Thema Gesundheit zu verpassen, schaut gerne regelmäßig vorbei.

Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top