10 Natürliche Hausmittel gegen Schlaflosigkeit

Schlaflosigkeit

Schlaflosigkeit ist eine häufige Schlafstörung, die durch Schwierigkeiten beim Einschlafen oder Durchschlafen gekennzeichnet ist. Dies führt zu Tagesmüdigkeit, Leistungsschwäche, Spannungskopfschmerzen, Reizbarkeit, Depressionen und verschiedenen anderen Problemen.

Die Schlaflosigkeit besteht im Allgemeinen aus zwei Arten: akut und chronisch. Akute Schlaflosigkeit ist in der Regel häufiger und dauert Tage oder Wochen. Chronische Schlaflosigkeit hingegen hält monatelang oder sogar länger an.

Es gibt eine Vielzahl von Ursachen wie Stress, Angst, psychotische Störungen, schlechte Schlafgewohnheiten, Störungen in der Schlafumgebung, Lebensumstände, Koffein oder andere Stimulanzien, chronische Schmerzen, Atembeschwerden und bestimmte medizinische Bedingungen wie Arthritis, Herzinsuffizienz, Sodbrennen und andere.

Es kann auch eine Nebenwirkung bestimmter Medikamente wie Kortikosteroide, Alpha-Blocker, Beta-Blocker, ACE-Hemmer und weiteren sein.

Die folgenden Hausmittel können bei Schlaflosigkeit helfen. (1)

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Schlaflosigkeit

1. Kreuzkümmel

Kreuzkümmel ist ein kulinarisches Gewürz mit medizinischen Eigenschaften, die die Verdauung unterstützen und beruhigend wirken. In der traditionellen ayrvedischen Medizin wurde und wird es verwendet, um Schlaf zu induzieren. Auch Kreuzkümmelöl wirkt beruhigend.

  • Einen Teelöffel Kreuzkümmelpulver in einer zerdrückten Banane mischen und vor dem Schlafengehen essen. Wenn Du kein Pulver hast, röste und mahle die Kreuzkümmel, um das Pulver herzustellen.
  • Du kannst auch Kreuzkümmeltee haben, um Müdigkeit und Erschöpfung zu lindern. Schlaflosigkeit und Müdigkeit gehen oft Hand in Hand. Um den Tee zuzubereiten, einen Teelöffel Kreuzkümmel bei schwacher Hitze ca. fünf Sekunden erhitzen, eine Tasse Wasser hinzufügen und die Mischung zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen, den Topf abdecken und fünf Minuten ziehen lassen. Den Kreuzkümmeltee vor dem Schlafengehen abseihen und trinken.

2. Muskatnuss

Muskatnuss hat beruhigende Eigenschaften und wirkt als natürliches Schlafmittel.

  • Füge 1/8 Teelöffel oder nur einen Schuss Muskatnusspulver zu einer Tasse warmer Milch hinzu. Trinke sie vor dem Schlafengehen.
  • Alternativ kannst Du auch einen 1/4 Teelöffel frisch gemahlene Muskatnuss in eine Tasse warmes Wasser oder einen beliebigen Fruchtsaft geben. Vor dem Schlafengehen trinken.
  • Weiterhin kannst Du einen Schuss Muskatnusspulver in einem Esslöffel indischen Stachelbeersaft (Amla) mischen. Verzehre es dreimal täglich. Neben Schlaflosigkeit werden auch Verdauungsstörungen und Depressionen behandelt.

3. Safran

Auch Safran hat milde beruhigende Eigenschaften, die helfen, Schlaflosigkeit zu behandeln.

  1. Zwei Safranfäden in einer Tasse mit warmer Milch ziehen lassen.
  2. Trinke es nachts vor dem Schlafengehen.

4. Kamillentee

Aufgrund seiner langen Geschichte als Schlafmittel ist Kamillentee ein bekanntes natürliches Hausmittel gegen Schlaflosigkeit. Obwohl der genaue Grund nicht bekannt ist, haben wissenschaftliche Studien nahegelegt, dass der Wirkstoff Apigenin in der Kamille für seine beruhigende Wirkung verantwortlich sein könnte.

  • Genieße einfach eine Tasse Kamillentee, um Schlaf und Entspannung einzuleiten. Du kannst den Tee auch mit einer Prise Zimt und etwas Honig versüßen.

5. Bananen

Der Verzehr einer Banane kann bei der Bekämpfung von Schlaflosigkeit nützlich sein, da sie eine Aminosäure namens Tryptophan enthält. Diese Aminosäure hilft, den Serotoninspiegel zu erhöhen und damit die Schlafgewohnheiten zu regulieren. Bananen heben auch die Stimmung und regulieren den Appetit. Auch Mineralien wie Eisen, Kalziumund Kalium in dieser Frucht helfen bei Schlaflosigkeit.

6. Warme Milch

Warme Milch ist ein ausgezeichnetes Hausmittel, um Geist und Körper zu entspannen. Außerdem enthält die Milch wie auch Bananen Tryptophan, welches den Schlaf fördert.

  1. Mische 1/4 Teelöffel Zimtpulver in einer Tasse mit warmer Milch.
  2. Trinke es eine Stunde vor dem Schlafengehen.

7. Bockshornkleesaft

Bockshornklee reduziert Angst, Schlaflosigkeit und Schwindel.

  1. Mische zwei Teelöffel Saft aus Bockshornkleeblättern und einen Teelöffel Honig zusammen.
  2. Die Mischung sollte täglich verzehrt werden.

8. Baldrian

Baldrian ist ein Heilkraut mit beruhigenden und muskelentspannenden Eigenschaften. Es bewirkt Entspannung und fördert den Tiefschlaf.

  • Jeweils einen halben Teelöffel geriebene Baldrianwurzel und Muskatnuss in zwei Tassen heißem Wasser mischen. 15 Minuten ziehen lassen. Abseihen und trinken. Verwende dieses Getränk nicht länger als ein paar Wochen, da es zu Herzproblemen und Entzugserscheinungen führen kann.
  • Es ist auch hilfreich, einfach Baldriantee zu trinken.
  • Alternativ kannst Du einen halben Teelöffel Baldriantinktur in Wasser verdünnen und dann trinken oder Baldriankapseln einnehmen.

9. Heißes Bad

Ein heißes Bad oder eine Dusche etwa zwei Stunden vor dem Schlafengehen kann eine große Hilfe bei der Behandlung von Schlaflosigkeit sein. Es wirkt wie ein gutes Schlafritual, um den Körper zu entspannen und die Nervenenden zu beruhigen.

Um das heiße Bad noch wirksamer zu machen, füge einige Tropfen beruhigender ätherischer Öle wie Zitronenmelisse, Kamille, Rosmarin oder Lavendel zu dem Badewasser hinzu.

10. Apfelessig und Honig

Apfelessig enthält Aminosäuren, die Müdigkeit lindern. Außerdem hilft er beim Abbau von Fettsäuren, die Tryptophan freisetzen. Auch Honig fördert den Schlaf, indem er den Insulinspiegel leicht erhöht und eine Freisetzung von Serotonin bewirkt, einer Hirnchemikalie, die den Schlaf-Wach-Zyklus reguliert.

Interessanterweise führen niedrige Serotoninwerte zu Schlafstörungen, während hohe Werte mit Wachheit verbunden sind. Daher musst Du die Mittel je nachdem, wie sie Dich beeinflussen, anpassen, damit Du den optimalen mittleren Serotoninspiegel erreichst.

  • Jeweils zwei Teelöffel Bio-Apfelessig und Honig in einem Glas warmem Wasser mischen. Trinke es vor dem Schlafengehen.
  • Alternativ kannst Du ein Tonikum herstellen, indem Du zwei Teelöffel Apfelessig in einer Tasse Honig mischst. Nimm einen Esslöffel dieses Tonikums mit oder ohne Wasser.

Zusätzliche Tipps

Abgesehen von diesen Hausmitteln, empfiehlt es sich, einige Abhilfemaßnahmen zu ergreifen, wie z.B. eine regelmäßige Schlafroutine festzulegen, in einem dunklen und ruhigen Raum zu schlafen, große und späte Mahlzeiten vor dem Schlafengehen zu vermeiden, Entspannungstechniken zu praktizieren, Koffein aus der Ernährung zu entfernen und moderate Bewegung in den Tagesablauf zu integrieren (jedoch keine Übungen am späten Nachmittag).

Wenn der Mangel an Schlaf den Alltag beeinträchtigt, konsultiere einen Arzt für eine angemessene Behandlung.

Auf der nächsten Seite geht’s es weiter:

Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top