6 einfache 10 minuten Übungen um das fett in armen und bauch zu reduzieren

Die meisten Menschen möchten fit aussehen und einen sexy und attraktiven Körper haben. Leider erreichen die meisten Menschen dieses Ziel nicht, entweder weil sie es sich nicht leisten können, sich in einem Fitnessstudio zu registrieren, oder weil sie einen sehr anstrengenden Lebensstil haben und nicht finden können die Zeit, um ins Fitnessstudio zu gehen.

Die Lösung für dieses Dilemma ist ein einfaches Trainingsprogramm, das Sie überall durchführen können. Diese Übung ist nicht nur schnell, sie ersetzt auch das Abonnement eines Sportvereins, und Sie müssen nicht zu viel Zeit dafür aufbringen, da 10 Minuten für Sie ausreichen, um diese Übung dort durchzuführen, wo Sie gerade sind. Dieses Training hilft Ihnen, überschüssiges Fett von Armen und Bauch zu entfernen. Nachfolgend finden Sie verschiedene Übungen, die Sie ausführen können, um Ihren Traum von einem sexy und attraktiven Körper zu erreichen:

1 – Übung des Stuhls:

Steh mit dem Rücken zur Wand.
Spreizen Sie Ihre Füße auf der gleichen Breite der Hüften.
Bewegen Sie Ihre Füße um anderthalb Fuß.
Halten Sie den Rücken zur Wand und schieben Sie ihn in eine hockende Position.
Achten Sie auf eine Beugung von 90 Grad in den Knien, wobei die Knie über den Knöcheln liegen.
Beugen Sie die Ellbogen und legen Sie die Hände hinter den Kopf. Halten Sie Ihren Bauch und Ihren Oberkörper gerade. Halten Sie diese Position eine Minute lang.

2 – Pumpen gegen die Wand:

Legen Sie Ihre Hände und Unterarme ein paar Zentimeter tiefer als die Höhe Ihrer Schultern an die Wand. Unterarme sollten parallel zueinander sein.
Halten Sie Ihre Füße von der Wand fern, bis Ihr Körper eine gerade Linie bildet.
Drücken Sie beim Ausatmen beide Hände, um die Unterarme von der Wand zu heben und die Arme zu strecken.
Atme ein, um dich langsam auf die Unterarme zu senken.
Stellen Sie sicher, dass Ihre Bauchmuskeln und Gesäßmuskeln die ganze Zeit in Eingriff bleiben, damit Sie sich beim Hineindrücken nicht die Hüften einklemmen.

3 – Die Pilatusmethode:

Legen Sie sich auf einen Teppich oder ein Handtuch.
Beugen Sie Ihr rechtes Knie in einem Winkel von 90 Grad und setzen Sie Ihren rechten Fuß auf den Boden.
Strecken Sie das linke Bein gerade bis zur Decke und legen Sie Ihre Hände am Körper entlang, wobei die Handflächen auf den Teppich drücken. Atme tief ein.
Heben Sie beim Ausatmen und Drücken auf die Hände die Hüften an, der linke Fuß streckt sich immer gerade in Richtung Decke.
Behalten Sie diese Position für einen Moment bei, um Ihre Gesäßmuskeln zusammenzuziehen, atmen Sie dann ein und senken Sie Ihre Hüften in die Ausgangsposition.
Hebe die Hüfte für 15 Wiederholungen an.
Seite wechseln

4 – Übung des Bergsteigers:

Beginnen Sie in einer Plankenposition, wobei die Füße mit dem Boden der Wand angehoben werden.
Bewegen Sie Ihre Füße, bis sie mit Ihren Schultern in einer Linie liegen.
Ziehen Sie Ihr rechtes Knie in Richtung Brust und halten Sie dabei Ihren linken Fuß fest gegen die Wand.
Machen Sie eine kurze Pause, um Ihren Bauch zu ziehen
Dann setzen Sie den rechten Fuß an die Wand. Drücken Sie den rechten Fuß fest gegen die Wand und ziehen Sie das linke Knie in die Brust.
Machen Sie eine kurze Pause, um den Bauch anzuheben, und setzen Sie dann den linken Fuß wieder auf die Wandbasis. Die Dauer dieser Übung beträgt 60 Sekunden.

5 – Hockende Pistolenhaltung:

Heben Sie im Stehen einen Fuß vom Boden ab. Sie sollten direkt nach vorne schauen, die Brust nach oben, Knie und Hüften leicht gebeugt und gerade zurück. Dies wird Ihre Ausgangsposition sein.
Steigen Sie in die Hocke ab, indem Sie Ihre Hüften und Knie beugen.
Strecken Sie während des Hockens das Bein, das nicht nach vorne klappt, um Bewegung zuzulassen.
Steigen Sie langsam ab und achten Sie auf das Gleichgewicht und die richtigen Bewegungsmechanismen, abhängig von Ihrer Flexibilität.
Halten Sie kurz die unterste Position und kehren Sie dann bei der Arbeit durch die Hüften und Knie sowie durch die Ferse des Fußes zum Anfang zurück.

6 – Übung der gefalteten Hocke:

Stehen Sie mit Ihren Füßen etwas weiter als der Abstand zwischen Schultern und Füßen bei 45 Grad
Beugen Sie die Knie und senken Sie Ihren Oberkörper, halten Sie Ihren Rücken gerade und Ihre Bauchmuskeln straff.
Ziehen Sie Ihre Gesäßmuskeln an und stehen Sie auf.
Führen Sie diesen Vorgang einheitlich aus, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Loading...

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

gesundheitsos © 2019

To Top